Hallo, ich bin Julia Ware

Julia Ware, Hypnosetherapie in Berlin

Verhaltens- und Hypnosetherapeutin, Hobbyköchin und Genussmensch.

Damit Du mich kennenlernst und verstehst, warum ich mich gerade auf die Themen Ernährung und Körperwahrnehmung spezialisiert habe, erzähle ich dir gerne meine Geschichte.

Und falls du gerade keine Lust oder nicht die Möglichkeit hast, alles zu lesen, dann höre es dir doch einfach an:

Meine eigene Reise ins GleichGewicht

Ich will abnehmen

Schon als Teenager empfand ich mich als zu dick. Meine Tagebucheinträge fingen meist an mit: „Ich muss abnehmen!“ Dabei war ich gar nicht übergewichtig und trotzdem war ich fest davon überzeugt, dass mein Leben erst richtig losgehen könne, wenn ich schlanker wäre. 

 

Ich wäre dann super beliebt und begehrenswert, man würde mich ernst nehmen und respektieren.

Und so kam es, dass mein Körpergefühl und mein Selbstwert an der Kiloangabe meiner Waage hingen.

 

Jeden Morgen entschied die Waage, ob es ein guter oder schlechter Tag wird.

 

Diese Gedanken und Gefühle begleiteten mich auch noch als junge Frau. Wie vielleicht auch Du, habe ich im Laufe meines Lebens viele Diäten ausprobiert: Körnerkur, Reis-Tage, Atkins Diät, Brigitte-Diät, South Beach Diet, Schlank im Schlaf, Glyx Diät oder andere Essenspläne aus Frauenzeitschriften.

 

Anfänglich hat manche Diät auch tatsächlich funktioniert, die Pfunde purzelten. Ich war glücklich, das Leben schien plötzlich so leicht zu sein. Meine Vermutung, dass das Gewicht die Lösung aller meiner Probleme wäre, wurde bestätigt! 

 

Nach dem Höhenflug kam allerdings jedes Mal schnell der Fall. Die Probleme waren eben doch nicht weg und mein Alltag holte mich rasch wieder ein. Bald stellte sich auch der Heißhunger ein auf alles, was ich so gerne hatte, was mich beruhigte und befriedigte, ich aber angeblich nicht essen durfte. 

Schnell war das Verlangen stärker als ich. Ich schmiss alle guten Vorsätze über den Haufen, erfand Ausreden oder belog mich selbst mit einem lässigen 'Ist doch jetzt eh egal’. Das Glücksgefühl war sehr kurzlebig, denn gleich danach verachtete ich mich für meine Disziplinlosigkeit und entwickelte Versagensgefühle, weil ich – mal wieder – gescheitert war. 

 

Ich war so gefangen in dieser Diätspirale, dass ich trotzdem nach einiger Zeit die nächste Trend-Diät versuchte in der Hoffnung auf das großartige, erfüllte Leben.

Es brauchte noch viele Jahre, bis ich aus diesem Teufelskreis herausfand. 

 

Doch irgendwann habe ich begriffen, dass der Weg ein ganz anderer ist: Mir wurde bewusst, dass die Lösung zu meinem Problem von innen kommen muss und nicht von außen.

 

Meine Seele brauchte Hilfe!

 

Ich suchte mir Hilfe. In meiner eigenen Therapie lernte ich mich als Erstes richtig selber kennen. Ich erfuhr viel über mich und mein Verhalten, wie ich eigentlich so ticke. Vieles war mir bis dahin gar nicht bewusst. Ein großer Teil der Therapie bestand darin, meine Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen, sie zu benennen und zu akzeptieren, dass sie ein Teil von mir sind. 

Mein Weg zu meiner Berufung

Binge eating Hilfe

Als ich mit 18 mit der Schule fertig war, habe ich sehr vieles ausprobiert und das sehr reisefreudig: Ich war unter anderem Flugbegleiterin in der Schweiz, Tourguide und Hotelrezeptionistin in der Karibik. In London besuchte ich eine Kochschule und arbeitete später noch in Irland. Das Kochen war schon damals eine Leidenschaft, aber das Leben rief erst mal weiter nach mir. Meine kreative Seite wollte gelebt werden und so wurde ich Goldschmiedin. Ich besuchte verschiedene Colleges und Kurse auf der ganzen Welt, ließ mich zur Gemmologin und Diamantengutachterin zertifizieren und arbeitete dann für einige Jahre als 3D-CAD-Spezialistin für Goldschmiede weltweit.

 

Obwohl ich Freude an dem Beruf hatte, stellte ich mir immer wieder die Sinn-Frage, was will ich eigentlich mit meinem Leben anfangen. Irgendwie war ich unzufrieden.

 

Psychologie und wie der Mensch und unser Gehirn eigentlich funktioniert, hat mich schon immer interessiert. Durch meine eigene Therapieerfahrung hatte sich mein Interesse an der Psychotherapie sogar noch verstärkt. Daher meldete ich mich eines Tages für einen Vorbereitungskurs für den Heilpraktiker für Psychotherapie an. Schon nach wenigen Unterrichtseinheiten wurde mir klar, dass ich endlich meinen Sinn und meine Berufung gefunden hatte: Anderen Menschen auf therapeutischem Weg zu mehr Lebensqualität und mehr Lebensfreude zu verhelfen! 

 

Durch meine Liebe zum Kochen, zur schmackhaften und gesunden Ernährung und meiner eigenen Geschichte, war mir schnell klar, dass ich mich auf das Thema Ernährung und Körperwahrnehmung spezialisieren wollte.

Ich studierte alle Studien und Statistiken, die ich über das Thema in die Finger bekommen konnte, machte mich über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse schlau. Ich schaute, was andere Therapeuten und Klinken weltweit für Vorgehensweisen benutzten und entschied mich dann für drei innovative und vor allem bei problematischem Essverhalten nachweislich wirksame Therapie-Methoden: die Hypnose, die Akzeptanz und Commitment Therapie kurz ACT, und aus der energetischen Psychologie die Klopftechnik PEP®.

 

Der psychische Aspekt der Ernährung, war damit wunderbar abgedeckt. Als Basis fehlte mir nun jedoch noch eine Ernährungsweise. Mit der traditionellen Ernährungslehre stand ich allerdings schon immer auf Kriegsfuß. Es machte für mich einfach keinen Sinn, etwas, was wir zum Überleben täglich tun müssen - nämlich essen - in ein starres, freudloses Korsett zu pressen.

Jeder Mensch is(st) anders. Jeder Körper braucht etwas anderes.

 

Während meiner Wissensreise lernte ich das Prinzip der „intuitiven Ernährung“ kennen. 

Als ich das erste Mal davon las, wusste ich, dass ich sie gefunden hatte. Eine Ernährungsweise, die endlich Sinn machte, dich ich von ganzem Herzen vertreten konnte. Eine, die nicht mit Verboten und Verzicht arbeitet, sondern mit Selbstbestimmung, Freude und vor allem Genuss am Essen.

 

Diesen Weg wollte ich auch für andere Menschen erschließen und sie bei ihrer eigenen Reise ins GLEICHGEWICHT unterstützen. 

In meiner Praxis in Berlin oder im Online-Coaching lernen wir uns kennen und dann kann Deine Reise zu mehr Selbstbestimmtheit in der Ernährung, zu mehr Freude und Genuss beim Essen beginnen.

Gewichtsreduktion mit Hypnose

Wichtige Stationen meiner therapeutischen Aus- und Fortbildung

  • Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie - Gesundheitsamt Lichtenberg, Berlin
  • Hypnosetherapie - HypnoPlus® Akademie
  • auflösende Hypnosetherapie nach Floris Weber
  • Ernährungsberatung - AKADEMIE für SPORT und GESUNDHEIT
  • Für ACT gibt es keine Ausbildung mit Zertifikat oder spezielle Qualifizierungen, das wäre mit der Vorstellung bzw dem Konzept, dass ACT sich ständig weiter entwickelt, nicht vereinbar - ich habe selbstverständlich verschiedene Seminare/Workshops absolviert.
  •  PEP® - Prozess- und Embodiment-fokussierte Psychologie - „Fortbildung PEP® (nach Dr. Bohne)“

Weiterbildung ist mir sehr wichtig und ich besuche natürlich regelmäßig Fortbildungen in den verschiedenen therapeutischen Bereichen. 

Mitgliedschaften


Gleichgewicht -

Praxis für Hypnose & Ernährung

 

Julia Ware

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

 

Marienburger Str. 30

10405 Berlin

 

Tel: (030) 470 517 81

kontakt@gleichgewicht-hypnose.de